Kontakt Über uns Sitemap Datenschutzhinweise Impressum
technische Betriebe der Stadt Leverkusen AöR

Ingenieurbereich Planung und Bau

Der Ingenieurbereich Planung und Bau befasst sich mit allen Phasen der HOAI. Neben der ingenieurmäßigen Bearbeitung und Abwicklung von Projekten zählt auch die Betreuung von Ingenieurbüros, Erschließungsträgern und Bürgern zu den Aufgaben.

Unterirdischer Rohrvortrieb

Dieser wird angewendet, wenn aufgrund der Tiefenlage des neuen Kanals eine offene Baugrube unwirtschaftlich wäre oder der Verkehr diese nicht zulässt oder wenn Hindernisse, wie Bundesbahngleise, unterquert werden müssen.

Der Rohrvortrieb beginnt in der Startgrube (Pressgrube) in Richtung Zielgrube, wo die Vortriebsmaschine wieder geborgen werden muss (auch Bergegrube genannt).
Das Rohr wird höhen- und lagegerecht vorgepresst.

Sonderlösungen, Bau einer Pressgube aus sogenanntem Spritzbeton

Aufgrund der beengten Platzmöglichkeiten (Bundesstraße) entschied man sich hier für den Bau einer Pressgrube aus Spritzbeton. Nachdem die angrenzenden Kanäle verlegt und neu eingebunden wurden, konnte die Vortriebsmaschine mit den Arbeiten beginnen.

Nach Fertigstellung des Vortriebs und Ausbau der Vortriebsmaschine wurde in die verlegten Rohre eine Trockenwetterrinne aus Betonfertigteilen verlegt (DN 1800 mm).
Dieses Verfahren wurde weltweit in Leverkusen zuerst angewandt.

Die Vorpressgrube wurde als Schachtbauwerk umgebaut und die vorhandenen Kanäle umgeschlossen.

Naturnahe Eingliederung von Bauwerken

Wir bemühen uns, unsere Eingriffe in die Natur so gering wie möglich zu halten, z.B. wurde bei der Errichtung eines Regenüberlaufbeckens im Naturschutzgebiet an der Wupper das Stahlbetonbauwerk mit Natursteinen verkleidet und ein seitlicher Bachlauf angelegt.

Zum Schutz der Bürger

Schutz der Wohnbebauung vor Hangwasser durch den Bau eine Spundwand aus Stahldielen, welche abschließend optisch aufgearbeitet wurden.