Kontakt Über uns Sitemap Datenschutzhinweise Impressum
technische Betriebe der Stadt Leverkusen AöR

Straßensanierung Karl-Carstens-Ring

Voraussichtlich am 6.März 2019 beginnen auf dem Karl-Carstens-Ring  Straßeninstandsetzungsarbeiten. Betroffen ist der Bereich zwischen der Herbert-Wehner-Straße und der Dhünnbrücke.
Es ist vorgesehen die alte Fahrbahndecke abzufräsen, mangelhafte Straßenabläufe zu erneuern bzw. zu sanieren und  eine neue Asphaltdecke aufzubringen. 
 
Zur Regelung des Verkehrsflusses wird die vorhandene Lichtsignalanlage an der Kreuzung Herbert-Wehner-Straße/Karl-Carstens-Ring für ca. 6 Wochen durch eine mobile Lichtsignalanlage ersetzt.
Für die Sanierung werden von den 4 vorhandenen Fahrspuren 2 Fahrspuren  gesperrt, und zwar einmal auf der West- und einmal auf der Ostseite.  Das Parken auf dem Karl-Carstens-Ring wird für die Dauer der Bauarbeiten verboten. Untersagt ist auch die Nutzung der rückwärtigen Schulzufahrt. Die Bushaltestellen werden für die gesamte Bauzeit verlegt. Folgende Empfehlung wird an den Haltestellen durch die Wupsi veröffentlicht :
 „Bitte nutzen Sie die reguläre Haltestelle  „Am Gesundheitspark“, welche über den Fußweg/Straße „Im Bühl“ erreichbar ist oder die reguläre Haltestelle „Museum/K.-Carstens-Rg. in Fahrtrichtung Schlebusch. Eine Möglichkeit des Umstiegs besteht dann an der Haltestelle „Andreasstraße“
 
Auf der gesamten Baustellenlänge gilt während der Bauzeit ein Tempolimit von 30km/h.  
Zunächst werden die beiden Fahrspuren des westlichen Karl-Carstens-Ringes gesperrt und saniert (Klinikumseite). Diese Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 27.3.2019.
Im Anschluss wird die östliche Seite des Karl-Carstens-Ringes (Schule) saniert.
Diese Arbeiten dauern voraussichtlich bis 17.4.2019.
 
Im Anschluss erfolgen die Markierung und der Rückbau der Lichtsignalanlage.
Die Terminabgaben setzen anhaltend gute Witterung voraus.
 
Bereits am 25.1.2019 wurden an den Hauptverkehrsstraßen im Einzugsbereich der Baustelle große Hinweisschilder aufgestellt, die auf die Straßensanierung des Karl-Carstens-Ringes hinweisen.
Da es mehrere Möglichkeiten für die Umfahrung der Baustelle gibt, wurde auf die Beschilderung einer Umleitungsstrecke verzichtet. Die ortskundigen Verkehrsteilnehmer sollten den Baustellenbereich weitläufig umfahren.
 
Die Technischen Betriebe der Stadt Leverkusen AöR bitten um Verständnis.