Kanalunterhalter/in / Fahrer/in (m/w/d) - Dauerausschreibung

Wir suchen Sie!

Die Technischen Betriebe der Stadt Leverkusen AöR (TBL) suchen für die Abteilung Kanalunterhaltung/Werkstatt eine Kanalunterhalterin/Fahrerin bzw. einen Kanalunterhalter/Fahrer in Vollzeit.

Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 6 TVöD ausgewiesen und ist ab sofort unbefristet zu besetzen.

Im Rahmen dieser Ausschreibung werden laufend Bewerbungen entgegengenommen und je nach Bewerbungseingang Auswahlverfahren durchgeführt.

Voraussetzung für die Abgabe einer Bewerbung:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice oder alternativ eine erfolgreich abgeschlossene handwerkliche Ausbildung
  • gültige Fahrerlaubnis für die Führerscheinklasse CE

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig:

Unterhaltungs- und Reinigungstätigkeiten in abwassertechnischen Anlagen:

  • Kontrollen im Rahmen der Selbstüberwachungsverordnung Abwasser (SüwVo Abwasser) an allen abwassertechnischen Anlagen (Schächte, Kanalhaltungen, Druckrohrleitungen, Regenrückhaltebecken, Sandfänge, Kanalstauräume, Düker, Retensionsfilteranlagen, Abwasserbehandlungsanlagen Regenwasser, Versickerungsanlagen, Sickerschächte usw.
  • visuelle Kontrolle von Kanalhaltungen mit einem mobilen Kamerasystem
  • Datenerfassung im Rahmen von Kontrollen und Dokumentation der Schäden der abwassertechnischen Anlagen mit Anwendung von mobilen Datenerfassungsgeräten
    Anwendung Betriebsführungssystem „KANIO“
  • Reinigung von abwassertechnischen Anlagen im Kanalnetz (Schächte, Kanalhaltungen, Regenrückhaltebecken, Sandfänge, Kanalstauräume usw.) sowie die Reinigung von Pumpensümpfen in Sonderbauwerken (allgemeine Pumpwerke SW MW und RW, Regenüberlaufbecken, Regenklärbecken usw.) unter Berücksichtigung arbeitsvorbereitender Maßnahmen, der Arbeitssicherheit und des Umweltschutzes
  • Reinigung und Instandsetzung von Bachdurchläufen und Regenwassereinleitungen einschließlich der Regenwasserbehandlungsanlagen
  • Grünpflege an / in abwassertechnischen Anlagen
  • Nachverfolgung von Falscheinleitern
  • Mitwirkung bei der Abnahme von Kanalneubaumaßnahmen

Handwerkliche Tätigkeiten:

  • Wartung und Reparatur von abwassertechnischen Anlagen
  • Wartung und Reparatur von Schiebern, Wehren und Abdeckungen und Hochwasserklappen
  • Behebung von Betriebsstörungen an abwassertechnischen Anlagen und Arbeitsgeräten

    Fahrertätigkeit:

    • Arbeitstägliche Kontrolle des Einsatzfahrzeuges auf Verkehrssicherheit
    • im Rahmen der täglichen Aufträge und Rufbereitschaften Fahren / Bedienen von selbstfahrenden Betriebsmitteln wie Hochdruckreinigungsfahrzeugen mit Abwasserrückgewinnung, Saugwagen, Windenwagen usw.

    Sonstige Tätigkeiten:

      • Einsatz als Fahrer/in eines Streufahrzeuges im Winterdienst
      • Teilnahme an der Rufbereitschaft Kanalunterhaltung als Fahrer/in bzw. Beifahrer/in und im Winterdienst.

      Erwartet werden:

      • Fähigkeit, sich in deutscher Sprache in Wort und Schrift klar und verständlich auszudrücken
      • allgemeine Kenntnisse mit elektronischen Eingabegeräten, die zur Auftragsbearbeitung eingesetzt werden
      • Engagement, Leistungsbereitschaft, Flexibilität und Teamfähigkeit sowie körperliche Belastbarkeit
      • Bereitschaft zur Weiterbildung, z. B. Lehrgänge Kanalreinigung
      • Teilnahme an Zusatzdiensten, die Bestandteil der Aufgaben der TBL sind (z. B. mobiler Hochwasserschutz Hitdorf, Rheinufersäuberung nach einem Hochwasserereignis, Straßenreinigung nach Karnevalsumzügen)

      Darko Komšic, Abteilungsleiter Kanalunterhaltung/Werkstatt
      Tel.: 0214 406-6922
      E-Mail: darko.komsic@tbl-leverkusen.de

      Nazli Özdemir, Personalreferentin

      Tel.: 0214 406-6980
      E-Mail: nazli.oezdemir@tbl-leverkusen.de

      Es werden ausschließlich Onlinebewerbungen über das Onlineportal entgegengenommen.

      Eine Besetzung in Teilzeit kann aus dienstlichen Gründen nicht erfolgen.

      Wir bieten Ihnen:

      • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
      • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis (Arbeitsplatzsicherheit)
      • eine leistungsgerechte Bezahlung nach dem TVöD
      • ein kostenloses Jobticket der Verkehrsverbünde Rhein-Sieg (VRS) und - bei entsprechendem Wohnsitz - Rhein-Ruhr (VRR)
      • ggf. ein Wohnungsbaudarlehen
      • interne wie externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
      • alle zwei Jahre ein neues Smartphone
      • eine zusätzliche Betriebsrente der Rheinischen Versorgungskasse für tariflich Beschäftigte
      • ein vielfältiges Angebot im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements


      Die TBL verfolgen offensiv das Ziel, im Rahmen der Vorgaben des LGG NRW den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, zu erhöhen.

      Schwerbehinderte werden im Rahmen der Vorgaben des Sozialgesetzbuches IX gefördert.